Programm Alster-Bille-Elbe PARKS

Auf dieser Seite können Sie sich über die aktuellen Veranstaltungen bei PARKS informieren. Der Kalender wird im weiteren Verlauf des Projekts aktualisiert.

1 / 1

Programm Alster-Bille-Elbe PARKS

Samstag, 26.10.19

15.00-18.00 Uhr, "Wo wohnt die Hummel? - Insektenhotels bauen für Kinder zwischen 7-10 Jahren
Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

Workshop
Städte werden von vielen unterschiedlichen Lebewesen bewohnt, die alle ihren Teil am Miteinander tragen - egal ob Menschen, Haustiere, Vögel oder Insekten. Um einem nachhaltigen Leben in einer gesunden und lebenswerten Stadt der Zukunft näher zu kommen, soll in diesem Workshop gelernt werden, wie wir Insektenhotels bauen können, in denen sich die Krabbler wirklich wohl fühlen.

Nebenbei lernen wir die Insekten und ihre Funktion im Ökosystem kennen. Welches Insekt lebt gerne unter Steinen? Wer mag welche Blüte am liebsten? Warum gibt es immer weniger Insekten auf dem Land?

Die im Workshop produzierten Insektenhotels werden im Alster-Bille-Elbe PARKS aufgestellt und können weiter beobachtet und gepflegt werden.

Samstag, 02.11.19

Öffentliche Reflexion des bisherigen PARKS-Prozesses
Parkhaus, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

Vergangene Veranstaltungen

 

Regelmäßige Öffnungszeiten bis Anfang Oktober 2019

Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg
Mi – Sa, 15.00 – 19.00 Uhr

Parksprechstunde

Jeden Mittwoch, 15.00 – 19.00 Uhr

Stammtisch und gemeinsames Gärtnern

Jeden Donnerstag, ab 17.00 Uhr

Öffnungszeiten Mikropol

Billhorner Mühlenweg Ecke Billhorner Röhrendamm, 20539 Hamburg:
Jeden Mittwoch, ab 16.30 Uhr

Im Rahmen des Projekts “Hiding in plain sight” verleiht der auf dem Grünzug ansässige Mikropol e.V. in seinen neuen Räumen in Rothenburgsort  selbst produzierte Decken, die für Exkursionen ins Grüne oder Graue genutzt werden können!

Samstag, 05.10.19

SAISONABSCHLUSSFEST

ELBPARK ENTENWERDER / ALEXANDRA STIEG (FUSSGÄNGERBRÜCKE)

15.00 Uhr, Spaziergang mit Studio umschichten u.w.
Um den noch nicht überall erkennbaren Alster-Bille-Elbe Grünzug und all den dort schon vorhandenen Akteur*innen folgen zu können, wurde das Konzept so genannter Steighilfen entwickelt, die z.B. trennende Straßen symbolisch überwinden und Themen der verschiedenen Parkabschnitte sichtbar machen. In Rothenburgsort wurde die Steighilfe „Superblock“ von Studio umschichten zusammen mit der Initiative “Monopol für alle” entwickelt. Zur Einweihung der Installation startet hier ein Spaziergang mit den Beteiligten in Richtung Recyclinghof.

HOCHWASSERBASSIN HAMMERBROOK (Süderstraße 112/Bullerdeich 7)

Ab 15.00 Uhr
Neben gemähten Wiesen findet ihr hier, wie so oft bei gutem Wetter, das Café des Plattenpresswerks geöffnet. Außerdem ist das Atelierhaus Bullerdeich gegenüber geöffnet und lädt ein zu Videoinstallationen, Werkstattbesuchen und einer Tour durchs Gebäude. Am Abend gibt es noch Konzerte der Rap!Fugees im Südpol!

Ab 15.00 Atelierhaus Bullerdeich: Offene Ateliers
Offene Ateliers und Werkstätten, fahrende Vehikel, rennende Zebras, sowie Kaffee, Schnaps und Würstchen mit: Birgit Lindemann (Siebdruck) und Nina A.Lange, Carola Deye (Malerin) und Olli Bandelmann, Eylien König und Margarethe Mast (Bühnenbild, Kostümbild), Tilman Knop (Installation), Jan Köcherman, Carl Hoffmann und Fabian Nitschkowski 

Im Hof: Lichtinstallation von Philipp Schewe 

17.00 Uhr, Tour durchs Atelierhaus Bullerdeich mit Christine Ebeling
Treffpunkt vor dem Atelierhaus, Bullerdeich 7

Ab 20.00 Uhr Südpol: Konzerte
Daktylus | Lia Sahin | Mariybu | Inspektah & Cha Lee | Sherlock Flows | Rap!Fugees

Mit einer Lichtinstallation, offener Bar und anschließendem Konzert der Rap!Fugees macht der Südpol an diesem Abend auf! Lasst uns gemeinsam lernen und aufzeigen, was das Besondere am öffentlichen Raum ist und was er in Zukunft können und sein müsste – und wer eigentlich dafür sorgt, dass er für möglichst viele Menschen nutzbar ist.

ALTER RECYCLINGHOF (Bullerdeich 6)

Ab 15.00 Uhr, Gemeinsam kochen und essen mit der Open Köök und Spiegelei auf Brot (Albert-Mund-Halle)
Bringt auch gern Picknick mit!

Ab 15.00 Uhr, Werk-Ausstellung

PARKS versucht durch einzelne konkrete Interventionen entlang des geplanten Grünzugs einige der Visionen der PARKS der Zukunft temporär auszutesten. Der Auftrag für PARKS läuft bis Dezember 2019. Um möglichst viele Ideen und Aktionen festzuhalten und zum Nachdenken darüber anzuregen, was Parks der Zukunft sein können, hat das Team eine Werk-Ausstellung entwickelt, die seit dem Sommer stetig weiterwächst.

16.00 Uhr, Roda mit Capoeira de Besouro

Ab 17.00 Uhr, BMX Action mit Bille BMX

ZOLLO
Ab 15.00 Uhr, Getränke und Stammtisch

16.30 Uhr, Fluid (DJ)

18.30 Uhr, Lisaweta (DJ)

20.30 Uhr, Dancing Queen Maskulin (live)

21.30 Uhr, Hot & Potato (DJs)

Bringt eure Tischtennisschläger, Picknickdecken und Augen und Ohren mit! PARKS sind zum Nutzen da. Und zum Nichtstun...

Freitag, 04.10.19

15.00-18.00 Uhr, "Wo wohnt die Hummel? - Insektenhotels bauen für Kinder zwischen 7-10 Jahren
Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

Workshop
Städte werden von vielen unterschiedlichen Lebewesen bewohnt, die alle ihren Teil am Miteinander tragen - egal ob Menschen, Haustiere, Vögel oder Insekten. Um einem nachhaltigen Leben in einer gesunden und lebenswerten Stadt der Zukunft näher zu kommen, soll in diesem Workshop gelernt werden, wie wir Insektenhotels bauen können, in denen sich die Krabbler wirklich wohl fühlen.

Nebenbei lernen wir die Insekten und ihre Funktion im Ökosystem kennen. Welches Insekt lebt gerne unter Steinen? Wer mag welche Blüte am liebsten? Warum gibt es immer weniger Insekten auf dem Land?
Die im Workshop produzierten Insektenhotels werden im Alster-Bille-Elbe PARKS aufgestellt und können weiter beobachtet und gepflegt werden.

Donnerstag, 03.10.19

17.00 Uhr, Stammtisch
Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

17.00 Uhr, gemeinsames Gärtnern
Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

Mittwoch, 02.10.19

15.00-19.00 Uhr, Parksprechstunde
Parkhaus, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

16.30 Uhr, Mikropol
Billhorner Mühlenweg Ecke Billhorner Röhrendamm, 20539 Hamburg

Im Rahmen des Projekts “Hiding in plain sight” verleiht der auf dem Grünzug ansässige Mikropol e.V. in seinen neuen Räumen in Rothenburgsort  selbst produzierte Decken, die für Exkursionen ins Grüne oder Graue genutzt werden können!

Sonntag, 22.09.19

15.00-19.00 Uhr, Pflanzenmusik-Treffen
ZOLLO, Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

Musizieren und philosophieren mit Pflanzen — Harald Finke aus Rehlingen in der Lüneburger Heide studierte in den 70er Jahren an der HfbK bei Franz Erhard Walther und Joseph Beuys. Seither widmet er sich der Kunst mit Pflanzen, Pflanzenschrift, Pflanzendialog, Pflanzenmusik. Harald Finke versetzt Pflanzen in die Lage Klänge zu erzeugen. Mit Hilfe von technischen Mitteln entsteht Musik, die wir am Sonntagnachmittag in einer konspirativen, künstlerisch-technischen Anordnung zwischen Klanglabor und Kaffeetasse live darstellen wollen. Im Anschluss gibt es ein kleines Ambient Set mit Pflanzen, Harald Finke, Caroline Salome, Manuel Scuzzo.

Weitere Infos unter: 
www.spaziergaeng.de

http://www.haraldfinke.de/

Freitag, 20.09.19

18:00 Uhr, VolumenXvolume
Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

Wahrnehmungswalk VolumenXvolume — Alles ist schon da. Ich bin hier, vor Ort. Ich treffe mit allem, was ich immer bei mir habe, auf den Ort. Er vertraut mir etwas an, ich traue mir etwas zu.

Mimesis bezeichnet ursprünglich das Vermögen, mittels einer Geste eine Wirkung zu erzielen. Ich und der Ort gehen eine kreative Synthese ein, wir zeigen die Wirklichkeit. Auf diesem Spaziergang wird die Wahrnehmung geschärft. Wir spazieren abwegig, und trotzdem erschließen wir das scheinbar Unverknüpfte und erkennen das scheinbar Verschlossene als schützenswerte Öffentlichkeit.

von und mit: Kathrin Dröppelmann, Luka Lenzin, Manuel Schwiers
Dauer: circa 2 h / alle Alter / kein Sprachschwerpunkt / robuste Kleidung (und gegebenenfalls Regenklamotten) / Gruppe: 6 bis 16 Personen

Anmeldung: manuel.schwiers@gmx.de 
siehe auch: www.spaziergaeng.de

Donnerstag, 19.09.19

17.00 Uhr, Stammtisch
Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

17.00 Uhr, gemeinsames Gärtnern
Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

Mittwoch, 18.09.19

15.00-19.00 Uhr, Parksprechstunde
Parkhaus, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

16.30 Uhr, Mikropol
Billhorner Mühlenweg Ecke Billhorner Röhrendamm, 20539 Hamburg

Im Rahmen des Projekts “Hiding in plain sight” verleiht der auf dem Grünzug ansässige Mikropol e.V. in seinen neuen Räumen in Rothenburgsort  selbst produzierte Decken, die für Exkursionen ins Grüne oder Graue genutzt werden können!

Donnerstag, 12.09.19

17.00 Uhr, Stammtisch
Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

17.00 Uhr, gemeinsames Gärtnern
Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

Mittwoch, 11.09.19

15.00-19.00 Uhr, Parksprechstunde
Parkhaus, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

16.30 Uhr, Mikropol
Billhorner Mühlenweg Ecke Billhorner Röhrendamm, 20539 Hamburg

Im Rahmen des Projekts “Hiding in plain sight” verleiht der auf dem Grünzug ansässige Mikropol e.V. in seinen neuen Räumen in Rothenburgsort  selbst produzierte Decken, die für Exkursionen ins Grüne oder Graue genutzt werden können!

Samstag, 07.09.19

15.00 Uhr, Nordwärts: Spaziergang mit Ingo Böttcher (Hamburgs Wilder Osten), Daniel Gelbe (Kulturelles Neuland e.V.) und Ulrich Hein-Wussow (Behörde für Umwelt und Energie)

U-Bahnhof Elbbrücken, östlicher Eingang, 20457 Hamburg

Von der Elbe über die Bille zur Alster: 4000 Meter lang ist die gedachte grüne Spange östlich der Innenstadt zwischen Wohnen, Gewerbe und Verkehr. Diese PARKS-Erkundung folgt dieser Linie diesmal nordwärts: Zwischen den großen Projekten an den Elbbrücken und dem Außenalster-Idyll betreten wir eine Zone, in der die Veränderungsprozesse der Stadt (noch) keine Schlagzeilen machen. Zu Fuß werden Geschichten und Einzelheiten dieser Entwicklungsprozesse anschaulich. Vielleicht ist hier, in den Zwischenräumen öffentlicher Aufmerksamkeit, mehr über Strategien und Tatsachen, Widersprüche und Strukturen der städtebaulichen, freiraumplanerischen Entwicklung des Raumes zu erfahren als auf den üblichen Wegen.

20.00 Uhr, Konzert
ZOLLO, Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

Mit: ADRIE dreampop, hh & AWES math,noise, berlin

Freitag, 06.09.19

ab 16.00 Uhr, Stadtradeln Meet Up
Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

Der Fahrrad-Wettbewerb findet zum zweiten Mal in Hamburg statt. Dieses Mal ist das Meet Up mit Fahrrad-Codierung und Rahmenprogramm auf dem PARKS-Gelände auf dem ehemaligen Recyclinghof

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club, Landesverband Hamburg e. V.

Donnerstag, 05.09.19

17.00 Uhr, Stammtisch
Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

17.00 Uhr, gemeinsames Gärtnern
Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

Mittwoch, 04.09.19

15.00-19.00 Uhr, Parksprechstunde
Parkhaus, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

16.30 Uhr, Mikropol
Hardenstraße 51, 20539 Hamburg

Im Rahmen des Projekts “Hiding in plain sight” verleiht der auf dem Grünzug ansässige Mikropol e.V. in seinen neuen Räumen in Rothenburgsort  selbst produzierte Decken, die für Exkursionen ins Grüne oder Graue genutzt werden können!

Sonntag, 01.09.19

15.00-20.00 Uhr, Sound&Skin [open ended forms of music and listening]
ZOLLO Container, Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

Acht autonome Soundstationen in Hörkontakt verstreut über den X-Recyclinghof werden mal flüchtig, mal mächtig, lassen Raum und Zeit und den Bewegungen der Besuchenden ihren Beitrag.

18.00 Uhr, Filmvorführung
ZOLLO Container, Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

Dead the Ends by Ben Seymour

Samstag, 31.08.19

19.00 Uhr, THERE IS NO SPACE #3
ZOLLO Container, Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

Parks, Leisure and Domination
Kw*Abena, Lisa Jeschke & Danny Hayward will talk about parks, leisure and domination.

Kw*Abena, nicht-binärqueerbeHindertdick_fett Blacktivist*in & Rantner*in, Beiratsmitglied in Hiatus der ISD (Initiative Schwarze Menschen in Deutschland) macht Vorträge, Workshops und Poetry vorrangig zu den Verschwurbelungen von Schwarzsein, beHinderung, Fatness & Queerness.

Danny Hayward, Poet, writer, agitator, London Renter's Union, Shit Valley.

Lisa Jeschke, Lebt in München, schreibt Lyrik, macht zusammen mit Lucy Beynon (London) Theater/Performances und ist Mitherausgeberin des Chapbook-Verlags MATERIALIEN

(This talk will be in English)

21.00 Uhr, Music by Mattheo DaLange
ZOLLO Container, Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

Donnerstag, 29.08.19

17.00 Uhr, Stammtisch
Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

17.00 Uhr, gemeinsames Gärtnern
Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

19.00 Uhr, ZOLLO Film Club
ZOLLO Container, Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

Medea von Philomena Lauprecht, 15min
Final Stage von Nicolaas Schmidt, 32min
Parko von Clara Hüneke, 37min

Mittwoch, 28.08.19

15.00-19.00 Uhr, Parksprechstunde
Parkhaus, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

16.30 Uhr, Mikropol
Hardenstraße 51, 20539 Hamburg

Im Rahmen des Projekts “Hiding in plain sight” verleiht der auf dem Grünzug ansässige Mikropol e.V. in seinen neuen Räumen in Rothenburgsort  selbst produzierte Decken, die für Exkursionen ins Grüne oder Graue genutzt werden können!

Sonntag, 25.08.19

15.00-22.00 Uhr, Solero Sprizz Sunday Bille Hangout
Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

Pack Picknick und Sonnencreme ein, kalte Getränke auf Spendenbasis haben wir vor Ort! Der Eintritt ist frei und alle sind willkommen - wir bitten jedoch darum, aufeinander Acht zu geben. Wir akzeptieren keinerlei Form von diskriminierendem Verhalten! Bei Regen kann trocken überdacht getanzt werden.

Mit:  HALLO: Radio DJs (15 Uhr), Anadol (DJ-Set: 18 Uhr), Dame Area (Concert: 20 Uhr)

Freitag, 23. – Sonntag, 25.08. Wendenstraße wird 30! 

Künstlerhaus, Wendenstraße 45 b/c, 20097 Hamburg

Das Künstler*innenhaus Wendenstraße feiert dieses Jahr sein 30-jähriges Bestehen.
Ihr seid alle herzlich eingeladen uns am Wochenende vom 23.08. – 25.08. zu besuchen und mit uns zu feiern!

Im Künstler*innenhaus arbeiten ca. 70 Künstler*innen in verschiedenen Feldern von Video, Photographie, Grafik, Performancekunst, Poesie, Tango bis hin zu Design und Architektur. Wir mögen unser Haus und seine Vielfalt und sind froh hier gemeinsam arbeiten und Veranstaltungen organisieren zu können. 

Neben den offenen Studios und Konzerten, Performances und Kunst nehmen wir den Anlass auch wahr um über unsere Situation als Ort der kulturellen Produktion in Hamburg zu sprechen. Aus gegebenen Anlass wollen wir mit anderen Künstler*innen über den Wert und die Relevanz von langfristigen, bezahlbaren und geeigneten Flächen und Räumen in Hamburg sprechen und uns darüber austauschen wie wir uns gemeinsam solche Orte erhalten und vor Dynamiken des Immobilienmarkts schützen können. 

Wie wir alle wissen steigen in Hamburg die Mieten und gerade Künstler*innen die sich abseits von Vermarktungsmodellen und klassischen Wertschöpfungsketten in Lohnarbeitsstrukturen eine Existenz aufbauen und sichern wollen müssen Strategien entwickeln um sich und anderen diese Arbeit zu ermöglichen und sich Räume zu sichern. 

17.00 Uhr Diskussion. Raum. Produktion.

Einige Projekte werden sich hier kurz vorstellen und ihre Situation und ihre Organisationsstrukturen und Strategien beschreiben. Danach werden wir mit gemeinsam mit Theoretiker*innen, Vertreter*innen der Verwaltung und weiteren Künstler*innen diskutieren wie wir Räume des kreativen Lebens und Arbeitens stabilisieren und voranbringen können. 

19.00 Uhr Grußwort des Kultursenators 

Danach wird gemeinsam gefeiert.

Donnerstag, 22.08.19

17.00 Uhr, Stammtisch
Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

17.00 Uhr, gemeinsames Gärtnern
Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

Mittwoch, 21.08.19

15.00-19.00 Uhr, Parksprechstunde
Parkhaus, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

16.30 Uhr, Mikropol
Hardenstraße 51, 20539 Hamburg

Im Rahmen des Projekts “Hiding in plain sight” verleiht der auf dem Grünzug ansässige Mikropol e.V. in seinen neuen Räumen in Rothenburgsort  selbst produzierte Decken, die für Exkursionen ins Grüne oder Graue genutzt werden können!

18.00 Uhr, „Die Mülle“ als Nachbar – von der ersten Verbrennungsanstalt zur Zero Waste Map

Treffpunkt: Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

Unsere Nachbarin Stadtreinigung Hamburg (SRH) blickt am Bullerdeich 6 auf ihre Geschichte und am Bullerdeich 19 auf die Gegenwart und in die Zukunft. Andree Möller von der SRH berichtet bei einem kurzen Spaziergang über die historische Bedeutung des Platzes Bullerdeich 6 für die europäische Abfallwirtschaft, gibt uns am Bullerdeich 19, dem Hauptsitz der SRH, Blicke hinter die Kulissen und schaut mit uns in die Zukunft der Abfallwirtschaft.

Sonntag, 18.08.19

14.00 Uhr Zusammenkommen, Grillen
ZOLLO Container, Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

ab 15.00 Uhr Denkwerkstatt
ZOLLO Container, Bullerdeich 6 (Alter Recyclinghof), 20537 Hamburg

Der alte Recyclinghof wird auf kurz oder lang zum Park. Doch wie soll der Park in Zukunft aussehen? Der Entwicklungsprozess schreitet voran, doch die Planung am Bullerdeich 6 soll offen und prototypisch bleiben.

Darum wollen wir am Sonntag gemeinsam Ideen und Visionen festhalten. Im Gespräch, mit einem Modell zum Anfassen sowie Stift und Papier. Kommt vorbei am ex-Recyclinghof und lasst uns wissen, was ihr wollt!

15.00-20.00 Uhr Sound & Skin
ZOLLO Container, Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

> PARKS als Experimentierfeld für Klang

Samstag, 17.08.19

13.00 Uhr Zusammenkommen, Gärtnern, Bauen
ZOLLO Container, Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

17.00-19:00 Uhr ZOLLO Talk "There is no Space”
ZOLLO Container, Bullerdeich 6 ( Alter Recyclinghof), 20537 Hamburg

Ausstieg links: dieses Gespräch widmet sich der in der EU jüngst erweckten Beliebtheit der Frage nach Nationaler Souveränität. Nähere Aufmerksamkeit gilt hierbei den aus linken Kreisen aufkommenden Forderungen nach Souveränität als selbigen vom rechten Rand.

mit: Gáspár Miklós Tamás, Pavlos Roufos und Hannah Proctor (this talk will be in English)

21.00 Uhr Welcome Segments
ZOLLO Container, Bullerdeich 6 (Alter Recyclinghof), 20537 Hamburg

Performance von Elliot Reed

Elliot Reed ist ein Performance-Künstler und Musiker aus Los Angeles, der zum ersten Mal mit dem neuen interaktiven Stück “Welcome Segments” in Hamburg auftritt. Die Performance beinhaltet Gesang, gefundene Objekte und Partizipation. Teilstücke werden ganz, es entstehen neue Choreographien, eine Stadt erscheint und zerstört sich selbst in wenigen Minuten.

Freitag, 16.08.19

18.00 Uhr Zusammenkommen bei ZOLLO
ZOLLO Container, Alter Recyclinghof, Bullerdeich 6, 20537 Hamburg

19.00 Uhr ZOLLO Film Club
ZOLLO Container, Bullerdeich 6 (Alter Recyclinghof), 20537 Hamburg

mit: Straub/Huillet "Too Early Too Late"

Programmschwerpunkt ‚Staat‘ > Film und freier Ideenaustausch

Sonntag, 11.08.

11.00 Uhr Erkundungsspaziergang
Treffpunkt: ab Rondell an der Alster, auf der Höhe der Ampel Lohmühlenstraße, direkt am Ufer gelegen

Mit: Michael Joho (Einwohnerverein St. Georg), Prof. Hans Thalgott (Architekt), Ingo Böttcher (Hamburgs Wilder Osten) u.v.m.

Einmal mehr machen wir uns auf alle Abschnitte des geplanten Alster-Bille-Elbe Grünzugs zu erkunden, dieses Mal mit dem Fachwissen der lokalen Initiativen!

Für St. Georg ist das der Einwohnerverein, zusammen mit dem entscheidenden Gestalter des Lohmühlenparks Prof. Hans Thalgott als Experten, ab dem Berliner Tor besuchen wir das Hochwasserbassin Hammerbrook mit ansässigen Künstlerinnen und anderen Produzentinnen, besuchen den neu als Park eröffneten Recyclinghof und landen schließlich beim Elbpark Entenwerder, wo uns Hamburgs Wilder Osten empfängt.

Sonntag, 04.08.

15.00 – 20.00 Uhr Sound & Skin


ZOLLO Container, Bullerdeich 6 (Alter Recyclinghof), 20537 Hamburg

15.00 – 18.00 Uhr Gender, race & property


ZOLLO Container, Bullerdeich 6 (Alter Recyclinghof), 20537 Hamburg

workshop mit: AG Feministische Philosophie (Berlin)




Samstag, 03.08.

15.00 Uhr Ludothèque // Istallation 

ZOLLO Container, Bullerdeich 6 (Alter Recyclinghof), 20537 Hamburg

Die Umgebung in der sich unsere Körper bewegen basiert auf unvollkommenen Archiven, die vorgeben die Regeln der Welt bestimmen zu können. Diese Künstlichkeit soll sich organisch anfühlen, aber die Auferlegung von Geschlechtern, Identitäten, Kultur, Geschichte ist unilateral.
Durch die Inszenierung unserer eigenen Körper und die Reflektion über sie wollen wir mit dem Brechen, was uns allen zugeschrieben wurde und unser eigenes Narrativ entwickeln. 

Queeres Begehren und Vergnügen und die damit zusammenhängenden politischen Dimensionen sind Teil unserer Identitäten und können ein Werkzeug sein, sie uns anzueignen und auszudrücken. Sex, der nicht auf Reproduktion und/oder heteronormative patriarchale weiße und rassistische Kultur der Dominanz und Unterwerfung basiert, ist queerer Sex, der mit der Geschlechts-Binarität und mit dem Glauben an die „natürliche“ Verzweigung zwischen biologischem und sozialem Geschlecht bricht. Mit einer Sammlung von persönlichen Objekten, Bildern, Klängen und Texten wollen wir eine Umgebung konstruieren, die auf einem Archiv queerer Perspektiven basiert.


Wir laden euch ein unser kleines Archiv zu erkunden. Eines, das die Archive herausfordern will, die auferlegt wurden, um queere Identitäten aus unterschiedlichen Kontexten zu marginalisieren. Wir sind ein offenes Kollektiv aus Paris/Aubervilliers, in unseren Kollaborationen und experimentellen Kunstwerken und Performances wollen wir über queere Realitäten reflektieren.



17.00 – 20.00 Uhr THERE IS NO SPACE #1

ZOLLO Container, Bullerdeich 6 (Alter Recyclinghof), 20537 Hamburg

Sprecherinnen: Freundinnen und Freunde der klassenlosen Gesellschaft &
 Rüdiger Mats 



Dieser Talk zielt darauf ab, Konzepte des kollektiven Eigentums und der sozialen Reproduktion besser zu verstehen. Dabei reden wir von bescheidenen Plänen wie dem staatlichen Rückkauf von Wohnraum und Grundstücken vom Markt bis hin zu utopischeren Begriffen wie der 'World Commune'



18.00 Uhr Hamburg Pàrse – ein Bummel durch die Less-Go-Area mit Niloufar Vadiati 
Treffpunkt Schaltzentrale, Bullerdeich 14b, 20537 Hamburg

Wie orientiere ich mich in einer mir neuen Stadt? Kann ich meine erprobten Bewegungsmuster auf Hamburg übertragen? Manchem erzählten die Parks des 'Alster-Bille-Elbe Grünzug' eher Less-Go Anekdoten, darum lasst sie uns neu lesen auf einem Bummel in Farsi. Menschen aus unterschiedlichsten sozio-kulturellen Gemeinschaften treten in Dialog über Identität, räumliche Struktur und Wahrnehmung mit PARKS.

21.00 Uhr Live Concert by qp


ZOLLO Container, Bullerdeich 6 (Alter Recyclinghof), 20537 Hamburg

Freitag, 02.08. 

19.00 Uhr ZOLLO FilmClub

ZOLLO Container, Bullerdeich 6 (Alter Recyclinghof), 20537 Hamburg

Stepahn Knauß "Zhuantang Express" 2018, 45min

Olga Kondyli Roussou "Like the Dog with the Cat" 2019, 16min

Faezeh Nikoozad "Missed Embrace" 2019, 50min

Mittwoch. 31.07. 

17.30 Uhr Kräuter-Spaziergang mit Silke Koal
Treffpunkt Parkhaus Bullerdeich 6 (Alter Recyclinghof), 20537 Hamburg

Auf einer Pflanzen-Expedition rund um das Hochwasserbassin, an Straßenrändern und am Bahndamm sammeln wir geeignete ortstypische Pflanzen für das Parkprojekt. Leere Milch- oder andere Tetrapacks wollen wir als provisorische Pflanzgefäße nutzen, bitte gerne einige mitbringen. Denkt bitte auch an Einkaufsbeutel zum Transport, robuste Kleidung und Handschuhe. Einige Handschaufeln sind vorhanden, eigene sind natürlich sehr gut! Plant gut zwei Stunden für den Rundgang ein.

20.00 Uhr Cineastische Keimzelle – Queer Cinema
Südpol, Süderstraße 112

Im Parkabschnitt an der Süderstraße gibt es in den Räumlichkeiten des Südpols unterschiedlichstes kulturelles Programm. An diesem Mittwoch Kino! 

Habt ihr euch schon mal gefragt: Was hat der Mond eigentlich mit meinen Gefühlen zu tun? Diese Frage beschäftigte auch einen der bekanntesten deutschen Filmemacher, der uns heute Nacht eine sehr persönliche Leidensgeschichte erzählen wird: »Jedes siebente Jahr ist ein Jahr des Mondes, in dem besonders viele Menschen an Depressionen leiden. Wenn aber ein Mondjahr gleichzeitig noch ein Jahr mit 13 Neumonden ist, wie 1978, kommt es zu persönlichen Tragödien.« Es wird also düster. Wir tauchen ein in die kalte Welt eines von Banken und Großunternehmen dominierten Frankfurt am Mains: ein Jammertal. Wir folgen einer Figur auf ihrem Passionsweg. Manchmal ist das Leben einfach richtig hart und scheiße. Das empfand so wohl auch der Philosoph Arthur Schopenhauer – der im Film zitiert wird und deswegen zitieren wir ihn jetzt an dieser Stelle ebenfalls: »Denn alles Streben entspringt aus Mangel, aus Unzufriedenheit mit seinem Zustande, ist also Leiden, solange es nicht befriedigt ist.«