Eröffnung! PARKS machen auf!

Am 20.07. wird PARKS auf dem ehemaligen Recyclinghof am Bullerdeich 6 offiziell eröffnet!

Eröffnung! PARKS machen auf!

Die PARKS-Aktionen laufen schon seit Monaten auf Hochtouren. Wir haben uns aufgemacht zu dem, was längst schon da war, haben aufgerissen und Verborgenes entdeckt, haben umgewälzt um Vorhandenes, Ungenutztes erlebbar zu machen und neben baulichen und grünen Interventionen aus dem Bestand auch die sozialen Strukturen weiter wachsen zu lassen. Das bisher Erreichte und das, was noch kommen soll, soll nun gefeiert werden.

Wir laden herzlich ein:

Zum Picknicken auf Decken von Mikropol, zum Tanzen unter neuem und lange gewachsenen Grün auf Grau, zu Musik aus dem HALLO: Radio oder mit Cointreau On Ice, zum Beginn einer Ausstellung, zu Filmen an den ZOLLO-Containern und in verschlossenen Hallen, zum Parkhaus mit Vorgarten, zum Überführenlassen kreuzender Straßen, zu Pizza von Siggi und Kaffee von Ameise, Ateliers von Artoll und zum Liegen Sitzen Sprechen Kucken Stehen Spaziergehen zwischen Alster, Bille und Elbe und zum Anstoßen — PROST — auf PARKS!

Mit: Anto de los Tulipanes, Artoll e.V., Cointreau On Ice, HALLO: Radio, Josephin Böttger, Mikropol e.V., Niloufar Vadiati, Plattenpresswerk Martin Sukale, Rabea Schubert & Felix-Maria Zeppenfeld, RVDS, Siggi’s Pizza, Silke Koal, ZOLLO"

Programm

Das gesamte PROGRAMM im Überblick:

Samstag, 20. Juli 2019 15 – 22.00 Uhr

HOCHWASSERBASSIN HAMMERBROOK (Süderstraße 112 / Bullerdeich 7)

Neben blühenden Wiesen findet ihr hier, wie so oft bei gutem Wetter, Pizza von Siggi und das Café des Plattenpresswerks geöffnet, ebenso wie einige Ateliers des Artoll e.V. gegenüber!

BULLERDEICH (zwischen Bullerdeich 6 und 7)

ab 15.00 Rabea Schubert & Felix-Maria Zeppenfeld: Willkommensrituale 

Die beiden Performerinnen und Theatermacherinnen ziehen PARKS-Interessierte über den Bullerdeich auf den Recyclinghof und zurück, stellen Fragen, halten Ansprachen, reichen Getränke und läuten die Entdeckung des Platzes ein. Ein Schauspiel, jeder Moment ist anders, jeder Gast wird anders begrüßt.

RECYCLINGHOF (Bullerdeich 6)

Wir laden zum gemeinsamen Picknick! Bringt Essen und Decken!

Im Rahmen des Projekts “Hiding in plain sight” verleiht der auf dem Grünzug ansässige Mikropol e.V. zur Eröffnung Decken, die auch den ganzen Sommer in Rothenburgsort ausgeliehen werden können für Exkursionen ins Grüne oder Graue!

ab 15.00 Werkausstellung
PARKS versucht durch einzelne konkrete Interventionen entlang des geplanten Grünzugs einige der Visionen der PARKS der Zukunft temporär auszutesten. Der Auftrag für PARKS läuft bis Dezember 2019. Um möglichst viele Ideen und Aktionen festzuhalten und zum Nachdenken darüber anzuregen, was PARKS der Zukunft sein können, hat das Team eine Werk-Ausstellung entwickelt, die den ganzen Sommer weiterwächst. 

ab 15.00 Josephin Böttger: FilminstallationDie seit langem in Hammerbrook ansässige Künstlerin dokumentiert Veränderungsprozesse in der Nachbarschaft. 

ab 15.00 HALLO: Radio
Ein ehemaliger Recyclinghof geht auf Sendung. Schwanken, sich biegen, torkeln, schwenken und sich zuneigen unter der Hörrschaft des Radios. Wo du hinhörst, wirst du ein Radio sehen. Wenn du auf Welle bist, bist du auf Welle. Ein Medium ertastet den Park der Zukunft. In Empfang zu nehmen am Ort des Geschehens und soweit die Antennen ragen. Mit RVDS und den HALLO: Radio Allstars

17.00 Kräuter-Spaziergang mit Silke Koal (Treffpunkt Parkhaus)
Auf einer Pflanzen-Expedition rund um das Hochwasserbassin, an Straßenrändern und am Bahndamm sammeln wir geeignete ortstypische Pflanzen für das Parkprojekt. Leere Milch- oder andere Tetrapacks wollen wir als provisorische Pflanzgefäße nutzen, bitte gerne einige mitbringen. Denkt bitte auch an Einkaufsbeutel zum Transport, robuste Kleidung und Handschuhe. Einige Handschaufeln sind vorhanden, eigene sind natürlich sehr gut! Plant gut 2 Stunden für den Rundgang ein.

Anmeldung unter info@alsterbilleelbeparks.de

18:00 Uhr Hamburg Pàrse – ein Bummel durch die Less-Go-Area mit Niloufar Vadiati (Treffpunkt Schaltzentrale, Bullerdeich 14b) 

Wie orientiere ich mich in einer mir neuen Stadt? Kann ich meine erprobten Bewegungsmuster auf Hamburg übertragen? Manchem erzählten die Parks des 'Alster-Bille-Elbe Grünzug' eher Less-Go Anekdoten, darum lasst sie uns neu lesen auf einem Bummel in Farsi. Menschen aus unterschiedlichsten sozio-kulturellen Gemeinschaften treten in Dialog über Identität, räumliche Struktur und Wahrnehmung mit PARKS. 

Anmeldung unter info@alsterbilleelbeparks.de

Ab 15.00 ZOLLO – Kein öffentlicher Raum, keine Institution, keine Dienstleistung (*)
ZOLLO ist eine flexible Konstruktion aus vier Überseecontainern mit temporärer Sonnenterrasse. ZOLLO bezeichnet dabei gleichzeitig einen Ort, eine Behauptung sowie ein bestehendes Kollektiv Hamburger Künstler*innen und Theoretiker*innen mit dem Anliegen, zukünftige Formen kollektiver Praxis spekulativ zu testen und zu entwickeln. Im Zusammenkommen der Nachbarschaft zum Gärtnern, Bauen und Ideen- austausch sind instantane Workshops von allen für alle angelegt: Hands-On, Sensibilisierung und gemeinsames Denken in PARKS!

(*) Der Titel persifliert die erwartbare Konsumierbarkeit künstlerischen Handelns. Wider der dominanten Vorstellung von Öffentlichkeit ist ZOLLO ein intimer Treffpunkt, der der Produktion dient. Gäste von ZOLLO haben teil, darum ist ZOLLO keine Dienstleistung.

15.00: In einer Active Listening Performance fragt Künstler Anto de los Tulipanes aus Amsterdam wie tief Klang in PARKS eindringen kann und übt die Zuschauerinnen und Zuschauer im aktiven Zuhören.

20.00: Cointreau On Ice performen ihr queeres Cabaret. Mittels Subversion und Selbstermächtigungsgesten zwischen Rap, Dance, Lip-Sync, und politischer Rede stellt das Kollektiv in collagenhafter Abfolge hetereonormative Vorstellungen von Geschlechterrollen in Frage.                                            

Als Aufwärmbewegung findet außerdem am Fr, 19. Juli bereits ein Spaziergang statt:

Fr, 19. Juli, 17.00 Wahrnehmungsspaziergang: VolumenXVolume mit Martina Lenzin (Musikerin und Illustratorin), Manuel Schwiers (Klangkünstler/Sound Studies) and Kathrin Dröppelmann (Architektur und Urban Design) (Treffpunkt Parkhaus)

Alles ist schon da. Ich bin hier, vor Ort. Ich treffe mit allem, was ich immer bei mir habe, auf den Ort. Er vertraut mir etwas an, ich traue mir etwas zu. Mimesis bezeichnet ursprünglich das Vermögen, mittels einer Geste eine Wirkung zu erzielen. Ich und der Ort gehen eine kreative Synthese ein, wir zeigen die Wirklichkeit.

Auf diesem Spaziergang wird die Wahrnehmung geschärft. Wir spazieren abwegig, und trotzdem erschließen wir das scheinbar Unverknüpfte und erkennen das scheinbar Verschlossene als schützenswerte Öffentlichkeit.

Dauer: circa 2 Stunden, alle Alter, kein Sprachschwerpunkt, robuste Kleidung (und gegebenenfalls Regenklamotten). Der Walk findet ab 6 Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt. Die Teilnehmerzahl ist auf 16 begrenzt. Anmeldung unter: manuel.schwiers@gmx.de